Was ist eigentlich Bildung?

Hier bin ich wieder! Schön, dass ihr noch da seid!

Ich bin ja letztens bei meinen Werdegang stehen geblieben. Wobei es da vor allem um meine Bildung ging. Interessant wäre es da natürlich mit eingien drüber zu diskutieren, ob sie der Meinung sind, dass ich überhaupt eine Bildung bekommen habe? Denn immerhin habe ich nie eine Schule besucht. Trotzdem würde ich behaupten, dass ich gebildet bin, denn ich wurde von meinen Eltern unterrichtet und weiß auch ne Menge. Doch bei der Diskussion würde auch noch dazu kommen, dass man sich streiten kann was überhaupt elementar bedeutsam für die Bildung ist. Viele sind ja der Ansicht, dass gerade die Kulturtechniken, dass Ausschlaggebende überhaupt sind, doch diese sind abgesehen von der Rechtschreibung und den kleinen Grundrechenarten gerade einmal rudimentär bei mir vorhanden. 

Doch was ist das eigentlich für ein blödes Wort "Kulturtechniken"? Ich meine wenn wir über die Kultur reden geht es doch auch um künstleriche Aspekte und Produkte. Selten reden wir doch davon, was die Griechen für eine besondere Kultur gehabt haben und denken dann dabei als erstes an die Zahlen oder die richtige Grammatik, sondern viel mehr an erstaunliche architektonische Meisterleistungen und besondere Gedichte und Werke. Doch auch im Bereich Mathe hatten gerade die Griechen ihre Finger im Spiel, immerhin ist auch mir der Satz des Phytagoras ein Begriff und kommt sicherlich nicht aus Südafrika.

Um jedoch ein Fazit zu ziehen sei gesagt, dass ich mich durchaus gebildet fühle und auf jeden Fall mit dem zufrieden bin was ich erreicht habe. Jedoch ist mir auch klar, dass ich wohl nie einen richtigen anderen Job finden werde, da man in Deutschland damit einfach keine Chancen hat, weswegen ich meine künstlerische Muse nicht verlieren darf.

12.7.12 11:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen